Verfahrensbeschreibung


(Stand: 01.10.2010)

Die Selbstverwaltungspartner nach § 17b KHG sehen für die erfolgreiche Weiterentwicklung des G-DRG-Klassifikationssystems und zur Förderung dessen Akzeptanz die Notwendigkeit, zum Zweck einer sachgerechten Abbildung von Krankenhausfällen Anfragen zum G-DRG-System offiziell zu beantworten. Daher haben die Selbstverwaltungspartner das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus GmbH (InEK) beauftragt, Anfragen im Zusammenhang mit dem G-DRG-Klassifikationssystem durch ein regelhaftes Verfahren zu beantworten.

Ziel der Selbstverwaltung ist eine stetige Qualitätsverbesserung der Ausgangsdaten für eine sachgerechte Kalkulation von Pauschalen von Krankenhausfällen sowie eine nachhaltige Verminderung von Streitfällen bei abweichenden Auffassungen über die Abrechnung von Krankenhausfällen. Konsequenterweise ist das Anfrageverfahren ausschließlich auf für das G-DRG-System wesentliche Themen ausgerichtet, bei denen die bestehenden Regelwerke unterschiedlich interpretiert werden oder die bisher nicht vollständig bzw. missverständlich geregelt erscheinen. Es befasst sich keinesfalls mit Sachverhalten, zu denen eindeutige Regeln bestehen. Es ist nicht Ziel bzw. Aufgabe des Verfahrens, jegliche Frage zum G-DRG-System zu beantworten, die durch eine intensive Auseinandersetzung mit den entsprechenden Regelwerken eindeutig zu beantworten ist.

Das Verfahren „Anfragen an das InEK“ in Zusammenhang mit dem G-DRG-System (Anfrageverfahren) wird am 01. Oktober 2010 mit der Veröffentlichung der Verfahrensweise im Internet eröffnet. Das Anfrageverfahren enthält formale Regeln, die der Verfahrensbeschreibung  sowie den Ausfüllhinweisen entnommen werden können. Auf einige wichtige Punkte sei allerdings an dieser Stelle hingewiesen:

  1. Anfragen können ausschließlich per E-Mail an das InEK übermittelt werden (Anfrage@
    inek-drg.de). Zu diesem Zweck ist das „Anfrage-Tool“ zu verwenden. Dieses steht zum Download zur Verfügung. Die hiermit erzeugten Dateien sind in einer nicht gezippten Form zu übersenden. Der Eingang der E-Mail wird durch Rückantwort bestätigt.
  2. Anfragen im Zusammenhang mit dem G-DRG-Klassifikationssystem können sowohl von Krankenkassen als auch Krankenhäusern sowie durch Organisationen und Institutionen gestellt werden. Anfragen von Gerichten und Rechtsanwälten werden im Rahmen dieses Verfahrens nicht beantwortet.
  3. Ausschließlich formal korrekt gestellte Anfragen werden durch das InEK im Hinblick auf die Aufgaben des Institutes und die Ziele des Anfrageverfahrens priorisiert und in der Reihenfolge der Priorisierung beantwortet. Eine Frist zur Beantwortung der eingegangenen Anfragen besteht nicht. Rückfragen zum Bearbeitungsstand oder zu erstellten Antworten werden nicht beantwortet.
  4. Anfragen bezüglich der Definition und Verwendung von ICD- bzw. OPS-Kodes sind ausschließlich an das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) zu richten. Anfragen zu unterschiedlichen Unterstützungsleistungen wie Datenrecherchen werden nicht beantwortet.
  5. Anfragen haben nur einen einzigen Sachverhalt zu betreffen.
  6. Sämtliche Patientendaten sind zu anonymisieren.
  7. Es sind die entsprechenden Regelwerke / Klassifikationen (ICD-10-GM, OPS, Fallpauschalenkatalog, Abrechnungsbestimmungen, DKR etc.) unter Angabe der jeweiligen Version zu benennen.
  8. Das InEK behält sich eine Veröffentlichung von Anfragen in Gänze oder in Auszügen vor.
  9. Im Hinblick auf die Ziele des Anfrageverfahrens werden zu relevanten Themen FAQs (frequently asked questions)  mit dazugehörigen Antworten erstellt und veröffentlicht.

Besondere Beachtung sollte finden:

Die Problembeschreibungen sowie sämtliche in Betracht zu ziehenden Lösungsansätze müssen präzise und nachvollziehbar dargestellt werden, insbesondere wenn es sich um einen Streitfall handelt. Allein aufgrund dieser Ausführungen muss das InEK die geschilderte Problematik samt seiner Lösungsalternativen erfassen und detaillierte Analysen durchführen können, da Nachfragen in der Regel nicht erfolgen.

Die Verfahrensbeschreibung zum Verfahren „Anfragen an das InEK“ im Zusammenhang mit dem G-DRG-System (Anfrageverfahren) wird im PDF-Format bereitgestellt.

(Stand 01.10.2010)

Verfahrensbeschreibung Anfrageverfahren
Download PDF-Datei Anfrageverfahren_Verfahrensbeschreibung_101001.pdf (93,39 kB) Download-Hilfe?