Kalkulationshandbuch


Bildschirmansicht

Schnellnavigation im Dokument


Inhalt

Zur Sicherung eines einheitlichen Vorgehens bei der Kostenerhebung haben die Vertragsparteien auf Bundesebene gemeinsam mit dem Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus GmbH (InEK) das Handbuch „Kalkulation der Ausbildungskosten“ entwickelt. Basis des Kalkulationshandbuchs sind die gemäß § 17a Abs. 2 KHG auf Bundesebene vereinbarten Finanzierungstatbestände sowie die in der Rahmenvereinbarung zum Kalkulationsschema festgelegten Kostenartengruppen.

Das Kalkulationshandbuch beschreibt im Sinne eines anwendungsorientierten Leitfadens die Vorgehensweise zur Kalkulation der berufsbezogenen Ausbildungskosten. Die Kalkulation folgt einem Vollkostenansatz auf Ist-Kostenbasis. Dabei werden alle Kosten der Berufsausbildung einbezogen, die nach den geltenden rechtlichen Bestimmungen und den Vereinbarungen der Vertragsparteien auf Bundesebene unter die Ausbildungsfinanzierung fallen. Durch die Ausbildungsfinanzierung nicht erfasste Kostenanteile sind aus der Kalkulationsbasis auszugliedern. Bezugszeitraum der Kalkulation ist ein abgeschlossenes Kalenderjahr (Datenjahr). Die für die Kalkulation verwendeten Kostendaten müssen sich aus dem testierten Jahresabschluss der Ausbildungsstätte (bzw. ihres Trägers) für das betreffende Datenjahr ableiten. Die Ausbildungskosten werden berufsbezogen kalkuliert. Kosten, die nicht unmittelbar einem Beruf zuzurechnen sind, werden über Umlageschlüssel zugeordnet.

12.10.2009: Handbuch zur Kalkulation der Ausbildungskosten
Download PDF-Datei Kalkulationshandbuch_Ausbildung_V1_091012.pdf (343,42 kB) Download-Hilfe?
Falls Sie Probleme beim Download haben sollten, melden Sie sich bitte unter +49(0)2241/9382-38.
Weitere Informationen zu Downloads stehen im Hilfebereich zur Verfügung.

seitenübergreifender Abschnitt